Vom Zeitungsschnipsel zum bunten Briefbogen

Rohstoffe sind wertvoll. Recycling schont sie. Wie entsteht aus Altpapier eigentlich neues Papier? Im Rahmen von „Unsere Schule unterwegs“ sind die Grundschüler im st anna Schulverbund ans Zentrum für Umwelt und Kultur nach Benediktbeuern gefahren.

Berge von Zeitungsschnipseln liegen auf den Tischen. Die Schüler hören gespannt zu, was sie als nächstes damit machen sollen. Der erste Schritt zum Papier schöpfen war kinderleicht. Alte Zeitungen in kleine Schnipsel reißen und diese in einer großen Wanne sammeln. „Als nächstes gießen wir Wasser darüber und vermischen alles zu einem feinen Brei. Diesen nennt man Pulpe“, erklärt Herr Fischer vom Zentrum für Umwelt und Kultur. Mit den Händen darin zu rühren, fühlt sich laut Mia himmlisch an!

Und wie wird nun daraus frisches Papier? Einfach den Schöpfrahmen eintauchen und langsam wieder herausziehen. Dann muss der nasse Bogen zwischen zwei Filzplatten gelegt und das Wasser herausgepresst werden. Herr Fischer und Celeste machen es vor. Konzentriert arbeiten alle mit. Abschließend darf jeder sein Papier mit bunter Wolle kreativ verschönern. So macht Recycling Spaß!