… und kreative Wollkünstler

Jeden Dienstag und Donnerstag klappern die Nadeln in der Cafeteria des Gymnasiums. Schülerinnen und Schüler treffen sich in ihrer Freizeit zum Stricken und Häkeln. Ein Kaschmirschal für die Mama, eine Mütze für die Schwester oder ein gehäkeltes Kuscheltier-Einhorn? Kein Problem – den Ideen sind fast keine Grenzen gesetzt!

Jeder teilt sein Wissen und seinen Spaß an der „Hand-Arbeit“. Daraus entstehen kreative wollweiche Kunstwerke und Freundschaften der besonderen Art. „Du bist aber mutig!“ bewundert ein Schüler der 6. Klasse einen Jungen aus der 11. Klasse, der an einer Mütze häkelt. Und schon stecken beide die Köpfe zusammen und arbeiten an „ihrem“ Gemeinschaftsprojekt.