Profilkurs Physik besucht Workshop am Max-Planck-Institut

„Keiner versteht die Quantenphysik“, urteilt Nobelpreisträger Theodor Hänsch über sein Fachgebiet, „und genau deshalb ist sie so spannend.“ Diesem philosophischen Ansatz wollten die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Physik auf den Grund gehen und machten sich auf den Weg in das Schülerlabor PhotonLab des Max-Planck-Instituts für Quantenphysik in Garching.

Bereits im Vorfeld hatten sich die Zehntklässler Aufbau und Funktionsweise eines Lasers, Polarisation, sowie zeitliche und räumliche Kohärenz im Physikunterricht erarbeitet.
Nach einem kompakten Vortrag zu den Grundlagen der Laserphysik durch Laborleiterin Frau Dr. Stähler-Schöpf ging es ins Labor. Dort konnten die „Jungphysiker“ dann an vor justierten Versuchsstationen die Theorie in die Praxis umsetzen und verschiedenste Experimente durchführen. „Das war aufregend, spannend und ein bisschen Science Fiction“, fasste eine Schülerin die Exkursion ins Reich der Laser zusammen. Mehr Informationen unter photonworld.de.