Inhalt

This is a debugging block

18.04.2019 - 15:41 | Reinhard-Wallbrecher-Grundschule

Wasserkraft & Energie

Spannender und innovativer Workshop mit Schülervater Sebastian Böttger

Schwungvoll dreht Anina an der Welle ihres Generators und bringt somit die Leuchtdiode auf dem selbstgebastelten Experimentierbrett zum Leuchten. In der Klasse 4a der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule findet in der Reihe „Experten in der Schule“ der Workshop „Wasserkraft & Energie“ statt.

In Vorbereitung auf den Besuch des Walchenseekraftwerkes in Kochel hat Herr Böttger neben den selbstgebastelten Platten – jede steht für eine Turbine im Kraftwerk –  auch seinen Laptop mitgebracht. Ausgestattet mit einem kleinen WLAN-Chip können so die Daten des Generators an eine virtuelle Schnittstelle im Internet übertragen werden und veranschaulichen anhand einer online Simulation den Energiebedarf eines Tages. Klar, dass die Kinder begeistert und engagiert dem Experten folgen.

Von Kochel in die Welt ist es dann ein Katzensprung. Ein Schüler möchte wissen: „Wie schaut es denn mit dem Energieverbrauch in anderen Ländern aus?“ Auch da kennt Herr Böttger sich aus. Mithilfe von www.electricitymap.org zeigt er den Schülern die Echtzeit-Daten zur Energie-Erzeugung nach Quellen in den einzelnen Ländern. Und beantwortet geduldig alle Fragen der eifrigen Schüler. So gut vorbereitet kann der Ausflug ins Walchenseekraftwerk kommen.

15.04.2019 - 16:07 | Günter-Stöhr-Gymnasium

3. Platz beim Landesfinale „Jugend debattiert“ im Maximilianeum

Bayerns beste junge Debattanten werden prämiert

Wenn Jugendliche zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema Position beziehen können, ist das gut. Können sie ihre Auffassung auch noch mit schlagenden Argumenten untermauern, ist das preiswürdig.

Rund 26.000 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr am Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ teilgenommen. Nach Unterrichtsprojekten, einem Debattierwettbewerb am Günter-Stöhr-Gymnasium und einer regionalen Ausscheidung konnte sich Niklas Wolfrum, Schüler der Q 12, für das Landesfinale im Maximilianeum qualifizieren.

Unter Anwesenheit von Kultusminister Prof. Dr. Piazolo, Vertretern des Landtagspräsidiums und rund 200 Zuschauern stellten sich die acht besten Schülerinnen und Schüler  Bayerns kontroversen Themen. Sie demonstrierten dabei was gutes Debattieren ausmacht: Sachkenntnis, Überzeugungskraft und exzellentes Ausdrucksvermögen.

Und damit hat Niklas bei der Frage „Sollen bei Wahlen zum bayerischen Landtag die Parteien verpflichtet werden, auf Landesebene gleich viele Frauen und Männer als Kandidaten aufzustellen?“ die Jury voll überzeugt. Sein Lohn: ein dritter Platz! Dazu gratulieren wir ihm ganz herzlich.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

08.04.2019 - 09:52 | Günter-Stöhr-Gymnasium

"Wolken sind Pfützen, die fliegen..."

Wenn ich den Umgang mit Sprache lerne, mach‘ ich Gedichte richtig gerne

Der bekannte Poetry-Slammer Bas Böttcher begeisterte in einem Workshop am Günter-Stöhr-Gymnasium Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe für einen bewussten und phantasievollen Umgang mit Sprache.

Wie entsteht aus einer Idee ein lebendiger Text bis hin zu einer bühnenreifen Show? Zunächst demonstrierte er den 50 Teilnehmern, welche Inhalte man mit Lautmalerei, Reimen und Wortfeldern transportieren kann: „Wolken sind Pfützen, die fliegen. ‚Z‘ sind ‚N‘, die liegen.“

Danach suchten die Jugendlichen nach aufweckenden Elementen, um die Aufmerksamkeit ihrer Zuhörer zu erlangen. Sie entwickelten Zweizeiler mit einem überraschenden Blick auf ein Thema und präsentierten diese vor dem Publikum. Die gemeinsame Slam Session „Slam! – der Workshop in St. Anna, texten; dichten; denken; Hammer!“ fasste den ideenreichen schöpferischen Morgen rund um Sprache kurz und bündig zusammen.

 

 

 

04.04.2019 - 08:44 | Günter-Stöhr-Gymnasium

Musik liegt in der Luft

Engagierte Nachwuchsmusiker erfüllen das Seminarhaus in Urfeld mit Tönen und Gesang

Dieses Jahr ging es für die Bigband des Günter-Stöhr-Gymnasiums an den Walchensee. Inmitten der wunderbaren Berglandschaft verbrachten die 20 Nachwuchsmusiker drei mit Proben, abwechslungsreichen Freizeitangeboten und köstlichem Essen prall gefüllte Tage.

Der Höhepunkt war ein Werkstatt-Konzert mit einem abwechslungsreichen Repertoire für Eltern und Gäste. Ihr begeisterter Applaus belohnte die Band, die Solisten und die Sängerin. Die nächsten Auftritte stehen bereits vor der Tür: Pausenkonzert, Abiturfeier und Sommerabende 2019 – wir freuen uns darauf!

 

14.03.2019 - 12:11 | Schulleben

Stipendienplätze

Unsere Schulen sind offen für jeden

Die Vergabe von Stipendienplätzen im St. Anna Schulverbund hat Tradition. Sie macht deutlich, dass Bildung wertvoll und gleichzeitig eine Sache des Miteinanders ist. 

Wer in unseren Schulen das Angebot findet, das er sich für den Schulweg seines Kindes wünscht, soll unabhängig von den finanziellen Verhältnissen diese Möglichkeit haben. Damit Ihr Kind seine Stärken entwickeln, Herausforderungen begegnen und seinen Weg in Freude und mit der nötigen Zuwendung gehen kann.

Sie sind interessiert? Dank eines Sonderfonds können wir für 2018/19 noch Stipendien an Quereinsteiger im laufenden Schuljahr vergeben. Hier finden Sie die Details zur Stipendienbewerbung.

 

 

11.03.2019 - 15:30 | Reinhard-Wallbrecher-Grundschule

„Vorhang auf, Manege frei!“

Zirkustag an der Grundschule verzaubert Akteure und Zuschauer

Seit Wochen haben die Schüler im Sportunterricht und in vielen Wahlkursen wie Zirkus, Musik-Combo und Rap, Rhythm & Rhyme mit viel Engagement und Liebe zum Detail für ihren Zirkustag geübt. Gemeinsam mit Frau Eisenbarth und Christopholo von der „Kleinen Zirkusschule“ entdeckten die Kinder ihre Kreativität, ihre Ausdauer beim Einstudieren der Nummern und verborgene Talente.

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien war es dann soweit: die großen und kleinen Artisten präsentierten ihren Gästen rätselhafte Zaubertricks, gewagte akrobatische Kunststücke und natürlich die passende Zirkusmusik. In den bunt gestalteten Kulissen wurde gesungen, getanzt, Pyramiden gebaut, auf der Laufkugel balanciert, gezaubert und vor allem viel gelacht. Und die Eltern staunten: „Ihr habt uns einen vergnüglichen, kurzweiligen Vormittag bereitet.“

Nach der Show stärkten sich alle Kinder am selbstgemachten Popcorn und die Gäste an den von den Kindern gebackenen und wunderschön verzierten Zauberfischen. Beseelt und mit einem Lächeln auf den Lippen verließen Akrobaten, Artisten, Clowns und wilde Tiere die Manege um im nächsten Jahr mit einem neuen Programm zu verzaubern. Denn dann heißt es wieder: „Vorhang auf, Manege frei!“ für alle Grundschüler im St. Anna Schulverbund.

 

01.03.2019 - 13:50 | Günter-Stöhr-Gymnasium

Quo vadis, Europa?

Dr. Edmund Stoiber am Günter-Stöhr-Gymnasium

„Eine hohe Ausbildungsqualität eröffnet unendliche Chancen in unserer globalisierten Welt.“ Mit diesem Statement leitete der ehemalige bayerische Ministerpräsident vor den Schülern der Klassen 9 bis 12 seine emotionale Rede „Quo vadis, Europa?“ ein.

Eingeladen vom Profilkurs „Politik und Zeitgeschichte“ machte er deutlich, dass eine qualifizierte Bildung die Voraussetzung ist, um die Werte Frieden, Freiheit und Demokratie mit Leben zu erfüllen und Europa zu einem festen Bezugspunkt im Streit der Weltmächte zu machen. Euro, barrierefreier Binnenmarkt, einheitliche Handygebühren, freies WLAN für alle – das sind nur einige der Vorteile, die wir der Europäischen Union verdanken.

In der anschließenden Interview- und Fragerunde kam neben sachkundig vorbereiteten Fragen zur Europapolitik, auch das Persönliche nicht zu kurz. Schließlich ist Dr. Stoiber als ehemaliger Schülervater dem St. Anna Schulverbund seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden.

Mit der Aufforderung „Geht zur Europawahl, denn unsere Zukunft kann nur eine ever closer union der europäischen Völker sein!“, endete nach zwei Stunden der intensive Austausch mit dem überzeugten Europapolitiker. Und als zum Abschied das Vokalensemble den Song „Hello, Goodbye!“ anstimmte, freute sich nicht nur der Beatles-Fan Stoiber, sondern auch die Schülerinnen und Schüler über den neuen Blick auf unsere „Zukunft Europa“.

Postscript First

This is a debugging block

Postscript Second

This is a debugging block

Postscript Third

This is a debugging block

Postscript Fourth

This is a debugging block