Veranstaltungen News2020-09-04T12:40:41+02:00

Ein Schulcampus bis zum Abitur

18.11.2020 - 12:52||

Ein Schulcampus von der ersten Klasse bis zum Abitur

Das Angebot des St. Anna Schulverbunds in der Villa Eggenberg in Icking wird ab dem Schuljahr 2021/22 durch eine Zusammenführung des Günter-Stöhr-Gymnasiums mit der Sollner Reinhard-Wallbrecher-Grundschule erweitert. Die Zusammenlegung der beiden Schulen auf einem gemeinsam genutzten Schulcampus Villa Eggenberg führt zu vielfältigen positiven Synergien für alle Beteiligten.

„Diese Veränderungen stärken die Kernkompetenzen des St. Anna Schulverbunds und sind ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Dazu gehört auch, dass der Schulcampus in Icking ab 2021 umfassend modernisiert und ausgebaut wird, damit unsere Schüler bestmögliche Lernbedingungen auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abitur vorfinden“, so der Geschäftsführer des St. Anna Schulverbunds, Dr. Rudolf Kutschera.

Interessierte Eltern können sich ab sofort per Email an aufnahme@st-anna.eu für eine individuelle Besichtigung des Schulcampus Villa Eggenberg anmelden.

 

Schule macht das Herz froh

23.10.2020 - 14:41||

Grundschüler vergeben Bestnoten an die St. Anna Schulküche

Das Schulhaus der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule wurde in den Sommerferien so umgestaltet, dass der Mindestabstand von 1,50 m in den Klassenräumen vom ersten Tag an eingehalten werden konnte.

„Die Kinder freuen sich ihren gewohnten Schultag mit den Freunden zu erleben. Sie haben Spaß in der täglichen Spielzeit an der frischen Luft, genießen das gemeinsame Mittagessen und die Lernzeiten im Klassenverband. Sogar die Wahlkurse am Nachmittag finden statt“, berichtet Schulleiterin Barbara Coenen freudestrahlend.

Und dass das gemeinsame Mittagessen ein Highlight für die Kinder ist, das hat sich auch in Corona-Zeiten nicht geändert. Ein selbst gebasteltes Plakat mit Briefen und Bildern der Zweitklässler ging diese Woche als Dankeschön an das Team der St. Anna Schulküche. Dort war unter anderem zu lesen:

„Liebe Köche! Ich freue mich jeden Tag auf das Mittagessen. Corona hat zwar viel verändert, aber das Essen in der Schule schmeckt immer noch soooo lecker!“

 

Klassenzimmer mit Basketballkorb

15.09.2020 - 14:26||

Der St. Anna Schulverbund bereitet den Schulcampus des Gymnasiums auf ein gesichertes Schuljahr vor

Lange bevor das Bayerische Kultusministerium seinen neuesten 3-Stufenplan vorstellte, hatte der St. Anna Schulverbund ein Ziel fest im Auge: einen sicheren, durchgehenden Präsenzunterricht ab dem ersten Schultag. Die Erfahrungen der letzten Monate mit Mebis, Online-Unterricht und Homeschooling hatten klar gezeigt: nichts davon kann das Lernen vor Ort, die individuelle Betreuung durch Lehrer und Pädagogen ersetzen. Die Familien, die seit dem 13. März enorme Belastungen zu schultern hatten, sollten endlich wieder ihren Alltag planen können. 

Gedacht, getan. Bereits Anfang der Sommerferien reifte der Plan den gesamten Schulcampus des Günter-Stöhr-Gymnasiums in Icking-Irschenhausen so umzugestalten, dass der Mindestabstand von 1,50 m in den Klassenräumen – dies entspricht Stufe 3 des Bayerischen Kultusministeriums – vom ersten Tag an eingehalten werden konnte. Mit dem Einsatz von zahlreichen Mitarbeitern wurde in den Sommerferien ein ausgeklügeltes Hygiene- und Raumkonzept für einen gesicherten Schultag erarbeitet.

 

Das Kernstück: der Einbau von zwei komplett ausgestatteten Klassenzimmern in die moderne Sporthalle. Innenarchitekt und Messebaufirma verwandelten innerhalb von 14 Tagen Basketball-, Volleyball- und Fußballfelder in freundliche Unterrichtsräume. „Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihren Schultag mit Unterricht, Mittagessen, Freizeit, Lernzeit und Konversationsstunden wie gewohnt hier im Günter-Stöhr-Gymnasium verbringen. Dafür haben wir erheblich in den Umbau der Sporthalle investiert, in Haus D sind mit Aula und Musiksaal zusätzliche Essensräume entstanden und alle Klassenzimmer erfüllen bereits heute die Vorgaben der Stufe 3 (7-Tage-Inzidenz ab 50). Das bedeutet Sicherheit für alle Beteiligten: Schüler, Eltern und Mitarbeiter“, fasst Schulleiter Dr. Michael P. Maier zusammen.

Ein Schulcampus bis zum Abitur

18.11.2020 - 12:52||

Ein Schulcampus von der ersten Klasse bis zum Abitur

Das Angebot des St. Anna Schulverbunds in der Villa Eggenberg in Icking wird ab dem Schuljahr 2021/22 durch eine Zusammenführung des Günter-Stöhr-Gymnasiums mit der Sollner Reinhard-Wallbrecher-Grundschule erweitert. Die Zusammenlegung der beiden Schulen auf einem gemeinsam genutzten Schulcampus Villa Eggenberg führt zu vielfältigen positiven Synergien für alle Beteiligten.

„Diese Veränderungen stärken die Kernkompetenzen des St. Anna Schulverbunds und sind ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Dazu gehört auch, dass der Schulcampus in Icking ab 2021 umfassend modernisiert und ausgebaut wird, damit unsere Schüler bestmögliche Lernbedingungen auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abitur vorfinden“, so der Geschäftsführer des St. Anna Schulverbunds, Dr. Rudolf Kutschera.

Interessierte Eltern können sich ab sofort per Email an aufnahme@st-anna.eu für eine individuelle Besichtigung des Schulcampus Villa Eggenberg anmelden.

 

Schule macht das Herz froh

23.10.2020 - 14:41||

Grundschüler vergeben Bestnoten an die St. Anna Schulküche

Das Schulhaus der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule wurde in den Sommerferien so umgestaltet, dass der Mindestabstand von 1,50 m in den Klassenräumen vom ersten Tag an eingehalten werden konnte.

„Die Kinder freuen sich ihren gewohnten Schultag mit den Freunden zu erleben. Sie haben Spaß in der täglichen Spielzeit an der frischen Luft, genießen das gemeinsame Mittagessen und die Lernzeiten im Klassenverband. Sogar die Wahlkurse am Nachmittag finden statt“, berichtet Schulleiterin Barbara Coenen freudestrahlend.

Und dass das gemeinsame Mittagessen ein Highlight für die Kinder ist, das hat sich auch in Corona-Zeiten nicht geändert. Ein selbst gebasteltes Plakat mit Briefen und Bildern der Zweitklässler ging diese Woche als Dankeschön an das Team der St. Anna Schulküche. Dort war unter anderem zu lesen:

„Liebe Köche! Ich freue mich jeden Tag auf das Mittagessen. Corona hat zwar viel verändert, aber das Essen in der Schule schmeckt immer noch soooo lecker!“

 

Klassenzimmer mit Basketballkorb

15.09.2020 - 14:26||

Der St. Anna Schulverbund bereitet den Schulcampus des Gymnasiums auf ein gesichertes Schuljahr vor

Lange bevor das Bayerische Kultusministerium seinen neuesten 3-Stufenplan vorstellte, hatte der St. Anna Schulverbund ein Ziel fest im Auge: einen sicheren, durchgehenden Präsenzunterricht ab dem ersten Schultag. Die Erfahrungen der letzten Monate mit Mebis, Online-Unterricht und Homeschooling hatten klar gezeigt: nichts davon kann das Lernen vor Ort, die individuelle Betreuung durch Lehrer und Pädagogen ersetzen. Die Familien, die seit dem 13. März enorme Belastungen zu schultern hatten, sollten endlich wieder ihren Alltag planen können. 

Gedacht, getan. Bereits Anfang der Sommerferien reifte der Plan den gesamten Schulcampus des Günter-Stöhr-Gymnasiums in Icking-Irschenhausen so umzugestalten, dass der Mindestabstand von 1,50 m in den Klassenräumen – dies entspricht Stufe 3 des Bayerischen Kultusministeriums – vom ersten Tag an eingehalten werden konnte. Mit dem Einsatz von zahlreichen Mitarbeitern wurde in den Sommerferien ein ausgeklügeltes Hygiene- und Raumkonzept für einen gesicherten Schultag erarbeitet.

 

Das Kernstück: der Einbau von zwei komplett ausgestatteten Klassenzimmern in die moderne Sporthalle. Innenarchitekt und Messebaufirma verwandelten innerhalb von 14 Tagen Basketball-, Volleyball- und Fußballfelder in freundliche Unterrichtsräume. „Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihren Schultag mit Unterricht, Mittagessen, Freizeit, Lernzeit und Konversationsstunden wie gewohnt hier im Günter-Stöhr-Gymnasium verbringen. Dafür haben wir erheblich in den Umbau der Sporthalle investiert, in Haus D sind mit Aula und Musiksaal zusätzliche Essensräume entstanden und alle Klassenzimmer erfüllen bereits heute die Vorgaben der Stufe 3 (7-Tage-Inzidenz ab 50). Das bedeutet Sicherheit für alle Beteiligten: Schüler, Eltern und Mitarbeiter“, fasst Schulleiter Dr. Michael P. Maier zusammen.

Nach oben