Wenn ich den Umgang mit Sprache lerne, mach‘ ich Gedichte richtig gerne

Der bekannte Poetry-Slammer Bas Böttcher begeisterte in einem Workshop am Günter-Stöhr-Gymnasium Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe für einen bewussten und phantasievollen Umgang mit Sprache.

Wie entsteht aus einer Idee ein lebendiger Text bis hin zu einer bühnenreifen Show? Zunächst demonstrierte er den 50 Teilnehmern, welche Inhalte man mit Lautmalerei, Reimen und Wortfeldern transportieren kann: „Wolken sind Pfützen, die fliegen. ‚Z‘ sind ‚N‘, die liegen.“

Danach suchten die Jugendlichen nach aufweckenden Elementen, um die Aufmerksamkeit ihrer Zuhörer zu erlangen. Sie entwickelten Zweizeiler mit einem überraschenden Blick auf ein Thema und präsentierten diese vor dem Publikum. Die gemeinsame Slam Session „Slam! – der Workshop in St. Anna, texten; dichten; denken; Hammer!“ fasste den ideenreichen schöpferischen Morgen rund um Sprache kurz und bündig zusammen.